825Jahre_Neuhofen
Montag 24 Februar 2020

TuS Damen - TuS KL-Dansenberg: 26:13 (11:4)

Nachdem man gegen Ende der Hinrunde im vergangenen Jahr auf einen unteren Tabellenpatz (9.) abgerutscht war, startete man motiviert in die Rückrunde. Erster Gegner im neuem Jahr in heimischer Halle war der TuS KL-Dansenberg, gegen den man im Hinspiel eine knappe 32:29-Niederlage einstecken musste. Auch in der abgelaufenen Runde waren es immer Spiele auf Augenhöhe gegen diese Truppe.

Gut auf die Stärken der Gegnerinnen eingestellt ging man in das Spiel und legte nach gut zwei torlosen Minuten mit dem 1:0 los. Direkt zu Beginn des Spiels merkte man, wie zuverlässig unsere Abwehr heute steht. Gute Absprachen, schnelle Beine und effektives Verschieben waren der Grundstein zum Erfolg. Nahezu ideenlos agierte der gegnerische Angriff aufgrund unsrer soliden Abwehr. Im eigenen Angriff machten wir uns das Leben zum Teil zwar unnötig schwer, doch fanden immer wieder große Lücken durch einfaches Durchstoßen und unsere Auslösehandlungen. Auch die Chancenauswertung war heute mal nicht das Manko und man konnte sich bereits in der ersten Viertelstunde über 6:2, 9:3 auf ein 11:4 absetzen und ging mit dieser guten Ausgangslage in die Kabine. Nur vier Tore in einer Halbzeit sind unglaublich gut und neben unserer starken Abwehr war es vor allem unserer super aufgelegten Laura im Tor zu verdanken, an der die Mädels aus Dansenberg nahezu verzweifelten. 

Nach dem Pausentee wurde mal nicht das Handballspielen eingestellt, wie es uns schon ein ums andere Mal passierte. Durch ein sehr bewegliches und lauffreudiges Angriffsspiel legten wir eine Schippe drauf und vergrößerten den Vorsprung auf 13:4. Erst nach fünf Minuten erzielten die Gäste aus Dansenberg ihr erstes Tor der zweiten Halbzeit. Wir ließen in der Abwehr kaum freie Torchancen zu und wenn es doch mal ein Durchkommen gab, vernagelte Laura das Tor noch effektiver als in der ersten Halbzeit. So konnten wir ein schnelles Angriffsspiel aufziehen und verwandelten nahezu jeden Wurf im Tor. Eine Viertelstunde vor Ende stand ein 19:6 auf der Anzeigetafel. Aufgrund kleiner Nachlässigkeiten in der Abwehr bekamen die Mädels aus Dansenberg mehr freie Räume gegen Ende des Spiels, doch der Sieg war nie in Gefahr. Beim deutlichen 26:13 wurde das Spiel abgepfiffen und wir waren mehr als erleichtert, dass wir das Handballspielen als Mannschaft wohl nich verlernt hatten. Wir machen somit einen Sprung auf einen ordentlichen 6. Tabellenplatz und können vorerst durchatmen, so weit von einem Abstiegsplatz entfernt zu sein. 

In der kommenden Woche geht es direkt weiter mit einem Auswärtsspiel bei der zweiten Damenmannschaft der TSG Friesenheim, die momentan auf einem beeindruckenden 3. Tabellenplatz verweilt. Das Hinspiel hatte man deutlich mit 27:18 für sich entscheiden können und man kann gespannt sein, gegen welche Mannschaftsformation man antreten muss. Anpffif ist am kommenden Samstag (18.01.) um 20 Uhr im TSG Sportzentrum. Natürlich möchten wir an die sehr gute Mannschaftsleistung des ersten Spiels anknüpfen und würden uns freuen, den ein oder anderen Neuhöfer Zuschauer im nahegelegen Friesenheim begrüßen zu dürfen.