Freitag 4 Dezember 2020

CORONA - Abschluss der Saison 2019/2020

Liebe Handballfreunde,

die Coronakrise stellt uns alle und natürlich auch den Sport vor bisher unbekannte Herausforderungen. Plötzlich geht es nicht mehr um Sieg oder Niederlage und die Freude am Sport, sondern um existenzielle Fragen und um Sorgen, wie es in der Zukunft weitergeht. Dennoch: Wir sind Handballerinnen und Handballer, wir schauen gemeinsam positiv nach vorne und spielen hoffentlich bald wieder gemeinsam weiter.

Das Präsidium des Pfälzer Handball-Verbandes hat in seiner Präsidiumssitzung am 17.4.2020 folgendes beschlossen und folgt damit den Empfehlungen eines Umlaufbeschluss des DHB - Bundesrat:

  1. Der Spielbetrieb des Pfälzer Handball-Verbandes wird am 20. April 2020 abgebrochen und die Saison 2019/2020 wird spätestens zum 30.06.2020 spieltechnisch beendet.
  2. Die Wertung der Saison 2019/20 erfolgt zum Stichtag 12.03.2020 nach dem „norwegischen Modell“ (Quotient aus Punkte durch die Anzahl der absolvierten Spiele). Sollte danach keine Wertung möglich sein, erfolgt diese nach den Ergebnissen der Spiele gegeneinander (§ 43 Abs. 1 der Spielordnung DHB), vorausgesetzt, die betroffenen Mannschaften haben Hin– und Rückspiel gegeneinander ausgetragen, ansonsten entscheidet das Los. Die Wertung der Saison 2019/20 folgt einem Umlaufbeschluss des DHB-Bundesrates. Wir bemühen uns, eventuelle Härtefälle einvernehmlich zu lösen. 
  3. Die Staffelstärken werden bei Bedarf angepasst und zur Saison 2021/2022 spätestens zur Saison 2022/23 wieder auf die reguläre Anzahl an Mannschaften zurückgeführt.
  4. Es gibt in der Saison 2019/2020 keine Absteiger, ein freiwilliger Abstieg ist möglich. Aufsteiger können natürlich ebenso vom Aufstiegsrecht Abstand nehmen. 
  5. Der Pokalwettbewerb in der Saison 2019/20 wird unterbrochen. Die Beendigung des Pokalwettbewerbes soll dann 2020/2021 vorgenommen werden. Die Durchführung einer Pokalsaison in der Saison 2020/2021 wird zu einem späteren Zeitpunkt beraten, wenn die Saisonplanung 2020/2021 verlässlich vorgenommen werden kann und ein Pokalwettbewerb terminlich noch passen könnte.
  6. Die Meldungen zur Saison 2019/2020 im PfHV müssen bis zum 30.04. abgeschlossen sein, großzügig (d.h. ohne Bestrafungen) wird mit Ummeldungen, Nachmeldungen und Abmeldungen bis zum 15. Mai umgegangen.
  7. Es wird keine Meister in der Saison 2019/20 geben, wir sprechen nur von Aufsteigern, d.h. es wird auch keine Urkunden und Ehrungen durch den Verband geben.

Im Jugendbereich wird es auch eine Wertung nach dem "norwegischen Modell" geben und die Führenden der Ranglisten werden mit einem Ball belohnt, dabei werden "Härtefälle" großzügig behandelt. In den Jugendstaffeln, die nach der Hinrunde neu zusammengestellt wurden (auch die gemischte E-Jugend Verbandsliga, Bezirksliga Staffel 2 *** hier gab es einen Tausch von Niederfeld und Lingenfeld/Schwegenheim ***) wird auch der Ranglistenerste zur "Halbzeit" mit einem Ball belohnt. Die Übergabe der Bälle erfolgt am Jugendverbandstag.

Alle Veranstaltungen des PfHV (auch der Verbandstag am 20. Juni 2020) sind bis 31.8. abgesagt, das betrifft nun auch unsere beiden Trainingscamps in den Sommerferien.

Die Planung der Spielzeit 2020/21 ist erst möglich, wenn es ein uneingeschränktes OK für Handballtraining und Handballspiele gibt. Wir sind dazu gut vorbereitet und können uns kurzfristig mit unseren Partnern in der Oberliga RPS und auf DHB-Ebene abstimmen. Wir wollen aber auch hier keine Wasserstandsmeldungen abgeben, sondern dann Stellung beziehen, wenn die Rahmenbedingungen im Bund und im Land Rheinland-Pfalz entsprechend sind. Auch hier bemühen wir uns um ein möglichst einheitliches Vorgehen im DHB. 

Wir werden gemeinsam diese Herausforderungen meistern. Wir wünschen euch weiter viel Kraft, Durchhaltevermögen, Gesundheit und Lebensfreude. 

Sie möchten unsere Handball-Jugend unterstützen?

 

 Spendenkonto:


Handballabteilung
VR Bank Rhein Neckar
IBAN
DE63 6709 0000 0086 4692 19

BIC
GENODE61MA2

Wir suchen Verstärkung!